Lungenfunktionsuntersuchung

Mit der Lungenfunktionsprüfung (Spirometrie) können Kinder ab einem Alter von etwa 6 Jahren untersucht werden. Dabei werden Basiswerte der Atmung erfasst. So kann überprüft werden, ob z.B. bei einem länger bestehenden Husten eine behandlungsbedürftige Belüftungsstörung der Lunge mit Verengung der Luftwege vorliegt, die mit dem einfachen Abhören manchmal nicht sicher feststellbar ist.

Bei bereits bekannten Erkrankungen der Lunge wie einem Asthma bronchiale dient die Untersuchung dazu, den Behandlungserfolg der eingesetzten Medikamente genau zu beurteilen und eine optimale Dosierung zu finden.

Die Kinder oder Jugendlichen müssen dafür nur einmal kräftig in eine Art Zylinder pusten. Der Luftstrom beim Atmen wird dann von einem angeschlossenen Computer analysiert und sofort mit Messwerten und einer Grafik dargestellt.